Wochenschau des Felicitasblogs: In der Zwischenzeit

Guten Tag Ihr Lieben,

besser spät als nie kommt heute die Wochenschau für den Felicitasblog. Ich war unterwegs und nicht vollständig gesund. Das sind aber nicht die Gründe dafür, dass es mit dem Bloggen hier und anderwärts nicht voran ging. Aber zuerst möchte ich ein herzliches Dankeschön sagen. Es freut mich natürlich sehr, wie gut die Vorstellung der neuen Kategorie dieses Blogs angekommen ist. Doch die Gespräche müssen warten. Denn wir befinden uns in einer Zwischenzeit.

Im Felicitasroman gibt es auch ein Kapitel, dessen Titel in der Zwischenzeit lautet. Aber das ist eine ganz andere Zwischenzeit als die, die für mich angebrochen ist. Dass bestimmte Dinge noch nicht entschieden sind, heißt nicht, dass ich gar nichts tue. Aber es geht eben in solchen Zeiten nicht alles, was man gern tun möchte.

Ich hatte eine Anfrage an http://www.fortschrift.net gesendet, was Autor tun muss, um einen Netzroman auf der Plattform zu starten. Aber in der vergangenen Woche ging wegen der Buchmesse gar nichts. Wenn ich bis nächsten Montag keine Antwort bekomme, stehen wieder mehrere Möglichkeiten offen: NaNoWriMo, Wettbewerb oder Netzroman in Eigenregie. Ich habe nämlich eine Möglichkeit gefunden, wie man ein Abosystem auf einem Blog organisieren kann. Dazu ist es bei WordPress zwar erforderlich, dass man nicht bei WordPress.com publiziert. Aber ich habe ihn ja noch den einen Blog, der mit WordPress.org verknüpft ist. Und das Plugin habe ich auch schon gefunden und hochgeladen. Ich muss nur noch die Details einstellen. Aber will ich das auch? Schließlich bleibt die Unsicherheit, ob die Reichweite genügt.

Spätestens am Montag heißt es auf jeden Fall, sich festlegen, wie es mit dem zweiten Band gehen soll. Und dann heißt es: „Augen zu und durch!“

Ich wünsche Euch eine gute Zeit und viel Vergnügen mit Eurem aktuellen Lesefutter und Euren Buchprojekten!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Gespräche mit Felicitas: Vorstellung der neuen Kategorie

Guten Tag Ihr Lieben,

da sitzen wir zusammen, die Felicitas und ich. Wir trinken schwarzen Kaffee, froh darüber, dass es der gute Bohnenkaffee ist, obwohl wir beide zuweilen auch den Muckefuck trinken. Schwarzer Kaffee ohne Schickimikikram lieben wir heiß und innig. Und es ist natürlich nicht das „kleine Schwarze“. Wir „genießen das Leben mit dem großen Löffel“ und mit der großen Sammeltasse. Dazu gibt es entweder eine leckere Dubbel mit Wurst oder Käse. Denn süß ist nicht unser Ding. Das höchste der Gefühle sind was Süßes angeht, Ingwerkekse oder die typisch niederrheinische Grillagetorte. Aber für viele zählen die Kekse nicht wirklich zu den echten Süßwaren. Ingwer ist ja ein Gewürz. Und die Grillagetorte gibt es nur selten.

Und während wir sitzen, Kaffeetrinken und Dubbels oder Kekse essen, stricken und klönen wir. Die Felicitas strickt natürlich viel besser als ich. Die strickt sogar Strümpfe. Vielleicht bekomme ich von ihr ja mal Alpakasocken.

Abends treffen wir uns auch gern. Und dann sind wir in bester Bierlaune, die uns nichts und niemand so schnell verderben kann. Wir trinken Altbier vom Fass, aber natürlich auch kein Kleines! 😉 Obwohl ich das eigentlich wohl nicht sagen darf von wegen Schleichwerbung, gebe ich zu, dass uns das Altbier am Besten schmeckt, für das längere Zeit mit folgendem Spot geworben wurde:
https://www.youtube.com/watch?v=pxnb5fo1pwk. Und dazu gibt es was schönes, deftiges zu essen, zum Beispiel Endivienuntereinander. Rezepte, die Felicitas kocht, findet Ihr unter
https://felicitasblogblog.wordpress.com/2016/07/11/vielfach-lecker-fur-felicitas-uber-peruanische-und-niederrheinische-gaumenfreuden/. Wenn wir Bier trinken wollen, treffen wir uns meist in meinem Stammlokal, dem Capannina: http://www.capannina-kerken.de.

Wir den über Gott und die Welt. Euch lassen wir selbstverständlich gern an den Gesprächen teilhaben, die sich um Literatur, diesem Blog und die Felicitasromane drehen. So erfahrt Ihr in den nächsten Tagen, wie es weiter gehen wird. Selbstverständlich klönen wir auch über die Leute, die wir kennen oder kannten. Viel Vergnügen dabei!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Wochenschau des Felicitasblogs: Aus drei mach‘ eins!

Guten Tag Ihr Lieben,

der Felicitasblog hat eine neue Unterseite! Alle Adressen, wo Ihr Felicitas: Die ersten sieben Leben eines Pumas findet, sind auf der Seite Felicitas im Handel in diesem Blog eingestellt. Wenn ich noch weiter fündig werde, füge ich es hinzu.

Es soll ja mit dem zweiten Band weitergehen. Drei Möglichkeiten haben mich interessiert.
1. Am NaNoWriMO teilnehmen und danach weiter schreiben, bis es fertig ist. So hatte ich es auch mit dem ersten Roman versucht.

2. Ich hatte auch einen Wettbewerb gefunden, bei dem es um Romanprojekte ging. Das schaffe ich nicht, obwohl bis Ende November nur ein Teil des Projekts eingesendet werden soll.

3. Der zweite Teil könnte ein Netzroman werden und bei http://www.fortschrift.net veröffentlicht werden. Das ist riskant. Denn es ist ja der zweite Band. Aber die Herausforderung ein Buch zu schreiben, dass trotz einer Vorgeschichte für sich selbst bestehen kann, muss ja in jedem Fall geschafft werden.

Zwischenzeitlich kam ich mir vor wie der Esel, den man zwischen zwei wundervolle Heuhaufen stellt, und der sich entscheiden muss, von welchem er fressen will. Es waren drei verlockende Möglichkeiten. Und ich habe es doch geschafft mich zu entscheiden. Ich versuche es mit Fortschrift. Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Und was kommt jetzt? Da sind ja schon wider drei Sachen, von denen es nur eine zuerst geben kann. Porträts, etwas über Recherche oder ein fiktionales Interview mit Felicitas, was man denn über den zweiten Teil sagen kann, ohne zu viel zu verraten. 😉

Liebe Grüße

Paula Grimm

Wochenumschau des Felicitasblogs: Ein Blick nach vorn

Guten Tag Ihr Lieben,

diesmal kommt sie immerhin pünktlich, die Wochenschau des Felicitasblogs. Viel Neues gibt es nicht. Ich war in den letzten Tagen nicht richtig auf dem Posten. Allerdings gibt es wenigstens eine Neuigkeit. Auch diejenigen, die lesetechnisch auf Äpfel, magischen Realismus und Ebooks stehen, können den Felicitasroman für 03,99 € als Lesefutter herunterladen und zwar unter https://itun.es/de/-Zamfb.l.

Wer mich schon etwas länger kennt, weiß, dass ich mich auch mit dem Bloggen von Büchern beschäftigt habe. Seit ich in der vergangenen Woche etwas zum Thema Netzromane gelesen habe, überlege ich, ob ich mich mit dem zweiten Roman wieder daran machen soll, ihn als Netzroman in einem Blog oder hier versuchen soll. In diesem Fall gilt es einige Fragen zu klären. Ob Interesse von Leserinnen und Lesern besteht, die Erstfassung, die sich bestimmt noch recht stark von der Endfassung unterscheiden wird, vorab zu lesen, um nur einen Aspekt zu nennen. Bis zum Ende der Woche werde ich mir noch die Zeit nehmen, einen Artikel mit einer Umfrage dazu zu schreiben. Diesen Beitrag werde ich dann hier und auf http://www.buchmacherkladde.com einstellen. Ich bin sehr gespannt, was mir dazu einfällt, und wie Leserinnen und Leser aber auch Kolleginnen und Kollegen darauf reagieren.

Liebe Grüße

Paula Grimm

P. S.: Ich wünsche Euch allen eine sehr schöne Zeit!

Wochenschau des Felicitasblogs: Nachrichten vom Buchmarktplatz und Geplantes

Guten Tag Ihr Lieben,

und schon wieder ist mir gestern einiges dazwischen gekommen, sodass die Wochenschau wieder erst am Mittwoch eingestellt werden kann. Zwei Dinge freuen mich sehr.
1. Inzwischen ist der erste Roman über Felicitas als Ebook nicht nur im Shop der Mayerschen erhältlich sondern auch bei mehreren bekannten Portalen, die Ebooks im Epubformat anbieten. Eine kleine Linkliste findet Ihr am Ende dieses Beitrags. Selbstverständlich beträgt der Buchpreis jeweils 03,99 €.

2. Trotz vieler anderer Baustellen in meinem Leben und Umfeld geht es recht gut voran mit dem Plotten des zweiten Bandes. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden im November noch einmal am NaNoWriMo teilzunehmen, obwohl ich weiß, dass es mindestens drei Tage geben wird und zwar vom 25. bis 27. November, an denen ich nicht schreiben kann.

Ich überlege, ob ich nicht zumindest einige Teile im Felicitasblog einstellen und zur Diskussion freigeben soll. Was haltet Ihr davon, wenn Ihr die Erstfassung hier lesen könnt?

Ich wünsche Euch allen eine Gute Zeit, gute Unterhaltung mit dem Felicitasroman oder anderem Lesefutter und viel Erfolg mit eigenen Projekten!

Liebe Grüße

Paula Grimm
P. S.: Bücherquellen:

Bei Bücher.de:
http://www.buecher.de/shop/ebooks-neu/felicitas-ebook-epub/grimm-paula/products_products/detail/prod_id/45989080/.

Bei Ebook.de:
http://www.ebook.de/de/product/27051973/paula_grimm_felicitas.html?searchId=720052312.
bei Thalia:
http://www.thalia.de/shop/ebooks/suche/?sq=9789463181907&sswg=ANY×tamp=1475588964230.