Wochenschau des Felicitasblogs: In der Zwischenzeit

Guten Tag Ihr Lieben,

besser spät als nie kommt heute die Wochenschau für den Felicitasblog. Ich war unterwegs und nicht vollständig gesund. Das sind aber nicht die Gründe dafür, dass es mit dem Bloggen hier und anderwärts nicht voran ging. Aber zuerst möchte ich ein herzliches Dankeschön sagen. Es freut mich natürlich sehr, wie gut die Vorstellung der neuen Kategorie dieses Blogs angekommen ist. Doch die Gespräche müssen warten. Denn wir befinden uns in einer Zwischenzeit.

Im Felicitasroman gibt es auch ein Kapitel, dessen Titel in der Zwischenzeit lautet. Aber das ist eine ganz andere Zwischenzeit als die, die für mich angebrochen ist. Dass bestimmte Dinge noch nicht entschieden sind, heißt nicht, dass ich gar nichts tue. Aber es geht eben in solchen Zeiten nicht alles, was man gern tun möchte.

Ich hatte eine Anfrage an http://www.fortschrift.net gesendet, was Autor tun muss, um einen Netzroman auf der Plattform zu starten. Aber in der vergangenen Woche ging wegen der Buchmesse gar nichts. Wenn ich bis nächsten Montag keine Antwort bekomme, stehen wieder mehrere Möglichkeiten offen: NaNoWriMo, Wettbewerb oder Netzroman in Eigenregie. Ich habe nämlich eine Möglichkeit gefunden, wie man ein Abosystem auf einem Blog organisieren kann. Dazu ist es bei WordPress zwar erforderlich, dass man nicht bei WordPress.com publiziert. Aber ich habe ihn ja noch den einen Blog, der mit WordPress.org verknüpft ist. Und das Plugin habe ich auch schon gefunden und hochgeladen. Ich muss nur noch die Details einstellen. Aber will ich das auch? Schließlich bleibt die Unsicherheit, ob die Reichweite genügt.

Spätestens am Montag heißt es auf jeden Fall, sich festlegen, wie es mit dem zweiten Band gehen soll. Und dann heißt es: „Augen zu und durch!“

Ich wünsche Euch eine gute Zeit und viel Vergnügen mit Eurem aktuellen Lesefutter und Euren Buchprojekten!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Wochenumschau des Felicitasblogs: Ein Blick nach vorn

Guten Tag Ihr Lieben,

diesmal kommt sie immerhin pünktlich, die Wochenschau des Felicitasblogs. Viel Neues gibt es nicht. Ich war in den letzten Tagen nicht richtig auf dem Posten. Allerdings gibt es wenigstens eine Neuigkeit. Auch diejenigen, die lesetechnisch auf Äpfel, magischen Realismus und Ebooks stehen, können den Felicitasroman für 03,99 € als Lesefutter herunterladen und zwar unter https://itun.es/de/-Zamfb.l.

Wer mich schon etwas länger kennt, weiß, dass ich mich auch mit dem Bloggen von Büchern beschäftigt habe. Seit ich in der vergangenen Woche etwas zum Thema Netzromane gelesen habe, überlege ich, ob ich mich mit dem zweiten Roman wieder daran machen soll, ihn als Netzroman in einem Blog oder hier versuchen soll. In diesem Fall gilt es einige Fragen zu klären. Ob Interesse von Leserinnen und Lesern besteht, die Erstfassung, die sich bestimmt noch recht stark von der Endfassung unterscheiden wird, vorab zu lesen, um nur einen Aspekt zu nennen. Bis zum Ende der Woche werde ich mir noch die Zeit nehmen, einen Artikel mit einer Umfrage dazu zu schreiben. Diesen Beitrag werde ich dann hier und auf http://www.buchmacherkladde.com einstellen. Ich bin sehr gespannt, was mir dazu einfällt, und wie Leserinnen und Leser aber auch Kolleginnen und Kollegen darauf reagieren.

Liebe Grüße

Paula Grimm

P. S.: Ich wünsche Euch allen eine sehr schöne Zeit!

Besser spät als nie, hoffentlich! – Wochenschau des Felicitasblogs

Guten Tag Ihr Lieben, 

ups! Da war der Dienstag um! Entschuldigt bitte, dass ich gestern nicht mehr dazu gekommen bin, die Wochenschau für diesen Blog zu schreiben! 

Halb entsetzt, halb erleichtert habe ich gestern festgestellt, dass Felicitas als Kindleebook nur noch 14 Tage exklusiv bei KDP-Select verfügbar ist. ich werde an diesem Programm nicht weiter teilnehmen. Ich verstehe, dass manche auf Amazon sehen. Für mich gilt: „ich geb’ allen eine Chance in ihrem gewünschten Format zu lesen!“ Das ist natürlich auch ein Stück Eigennutz. Es war einen Versuch wert. Kindle-Unlimited-Abonnenten aufgepasst! Hier gibt es Felicitas: Die ersten sieben Leben eines Pumas noch bis zum 27. September exklusiv und für Euch kostenlos: https://www.amazon.de/dp/B01HP04Y5O/.

Bei allem Trubel um andere Projekte gab es gestern dann doch ein Artikelchen über das Personal des Felicitasromans, über die patenten Patinnen. Das geht weiter. Ich denke, die Vorfahren von Felicitas werden die Nächsten sein. 

Liebe Grüße

Paula Grimm

 

Wochenschau des Felicitasblogs: Was lange währt,….

Guten Tag Ihr Lieben,

dienstags immer Wochenschau hier im Felicitasblog. da ich gleich einen Zug durch die Gemeinde machen muss, Jobcenter usw., fällt der Wochenrückblick kurz und bündig aus.

Es war ein kompliziertes und zeitraubendes Unterfangen. Aber endlich ist es geschafft. Seit Vorgestern ist das Felicitasebook mit neuem Cover versehen. Als Ebook mit der zauberhaften Zeichnung von Mira Alexander ist das Buch noch genau drei Wochen lang exklusiv bei Amazon und nimmt am Kindl Story Teller Award teil. Hier könnt Ihr es finden:

https://www.amazon.de/Felicitas-ersten-sieben-Leben-eines-ebook/dp/B01HP04Y5O/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1472551278&sr=1-1&keywords=Felicitas,+Paula+Grimm.

Heute werden die Bücher aus der Verlosung versandfertig gemacht und auf den Weg gebracht. ich hoffe für die drei Gewinnerinnen, dass sie nicht mehr lange warten müssen.

Ich hoffe auch, dass ich jetzt endlich wieder richtig zum Bloggen komme und nach und nach das Personal des Romans vorstellen kann.

Ich wünsche Euch allen eine gute Zeit!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Wochenschau des Felicitasblogs: – Alles könnte so schön sein, … ;-)

‚nabend zusammen,

heute vor einer Woche habe ich auf das Köpfchen gedrückt, mit dem ein Taschenbuch bei http://www.boookmundo.de zur Veröffentlichung – oder doch nur zum Abschuss? – frei gegeben wird. Inzwischen ist das Buch Felicitas: Die ersten sieben Leben eines Pumas unter der ISBN 9789463181822 im Handel erhältlich. Die Exemplare, die ich selbst bestellt habe, sind am Freitag bei mir eingetroffen und auch auf meine Autorenseite bei Amazon ist der Eintrag eingegangen, http://www.amazon.de/-/e/B00KOR0UUY <http://www.amazon.de/-/e/B00KOR0UUY>.

Was meine Freude trübt, sind zwei Dinge:
1. Die Aufregung und Erschöpfung der letzten Wochen will einfach nicht von mir abfallen.
2. Die Selbstkritik und Skepsis haben mich wieder. Darüber, welches Lehrgeld ich als Selfpublisher gezahlt habe, gibt es in der nächsten Zeit in meiner Buchmacherkladde.

Bis Samstag klemmte dann auch noch alles, was man heutzutage Selbstmanagement nennt, was mich wirklich genervt hat. Aber inzwischen geht es morgens mit dem Schreiben am zweiten Teil recht gut.

Aber auch in diesem Blog muss es wirklich wieder mit Lebens- und Liebenswertem weitergehen. Und es sind einige Entscheidungen zu treffen. Da ist zum Beispiel die Frage, ob ich noch einmal einen ähnlich intensiven Blick über meine Schultern zulasse, wie ich es beim ersten Band schon einmal gemacht habe. So könnte ich wieder Kapitel des neuen Buches in www.paulasromantik.com ein und zur Diskussion stellen. Eine andere Möglichkeit wäre, die Buchschatztruhe, was ja ein stillgelegter Blog ist, zu beleben und ihn auch als Diskussionsplattform für Kollegen und Testleser zu nutzen. Da muss ich noch einmal sehr gründlich nachdenken.

Ich wünsche Euch eine sehr angenehme und erfolgreiche Woche mit viel Lesespaß drin! 🙂

Liebe Grüße

Paula Grimm

Wochenschau des Felicitasblog – Besser spät als nie! ;-)

Guten Tag Ihr Lieben,

dienstags immer Wochenschau des Felicitasblog! – Dienstags immer? – Besser spät als nie kommt die Wochenschau heute ausnahmsweise am Mittwoch!

An dieser Stelle möchte ich noch einmal an die dauerhafte Preissenkung für die Ebookfassung erinnern. Und hier geht es zur Kindleausgabe, die endgültig für 3,99 € erhältlich ist: https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias=digital-text&field-keywords=Felicitas,+Paula+Grimm.

Auch bezogen auf die Druckversion tut sich was. Ich bin mir allerdings noch nicht ganz sicher, ob ich das Taschenbuch nur bei Freespace, bei Freespace und Epubli oder nur bei Epubli herausbringen werde. Aktuelle Informationen dazu werde ich in diesem Blog natürlich aktuell mitteilen. Und das Cover zeige ich Euch natürlich auch.

Gedanken mache ich mir selbstverständlich auch noch über das Ebookcover, dem beim Datentransport etwas zugestoßen ist, von dem ich nicht weiß, wie es geschehen konnte. Aber das alles wird schon!

Hier im Blog geht es mit der Vorstellung der Personen weiter. Lasst Euch überraschen!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Wochenschau des Felicitasblogs! – Vor allem ein großes Dankeschön!

Tach zusammen,

dienstags immer Wochenschau! – Die Woche verging wie im Flug. Und es gab viel zu tun. Und doch ist zumindest die Planung für den zweiten Teil der Felicitasreihe weitergegangen. Außerdem gibt es etwas Neues auf meiner Autorenseite bei Amazon:

http://www.amazon.de/-/e/B00KOR0UUY <http://www.amazon.de/-/e/B00KOR0UUY>. Es ist, wenn es gelungen sein sollte, ein kleines Foto von mir. Das soll man machen. „Ein Bild sagt mehr …!“ Ob das stimmt? . Und Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist!

Doch vor allem möchte ich diese Wochenschau nutzen, um mich herzlich zu bedanken. Denn anders als durch fleißiges Teilen meiner Inhalte, ist es nicht zu erklären, dass die Preisaktion für den ersten Band des Felicitasromans so erfolgreich war. Insgesamt wurden 349 Ebooks in den fünf Tagen heruntergeladen. Herzlichen Dank natürlich auch für die Downloads! 🙂

Inzwischen ist die Anzahl der Beiträge in diesem Blog schon zweistellig. Artikel rund um das Thema Niederrhein sind dabei in der Überzahl. „Aber zwei hab’ ich noch!“ Und die kommen in dieser Woche dazu, bevor ich dann endlich über andere Themen schreiben werde. In einem Post wird es um das Dorf Tannhuysen gehen, den Geburtsort von Felicitas, der eine Erfindung von meiner Wenigkeit ist. Und der zweite Beitrag befasst sich mit dem niederrheinischen Dialekt, Platt.

Ich wünsche Euch eine sehr schöne Zeit mit Blogartikeln und anderer schmackhafter Sommerlektüre!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Wochenschau des Felicitasblogs! – Cover als Titelbild

Guten Tag,

 

am Dienstag immer Wochenschau des Felicitasblogs! In diesen Artikeln berichte ich Euch über die Arbeit an der Buchserie, was es Neues rund um die Bücher gibt, was in anderen Beiträgen keinen Platz gefunden hat.

 

Heute möchte ich Euch nur zwei Sachen mitteilen.

 

  1. Bis einschließlich morgen läuft die Preisaktion auf Amazon noch. Hier geht es zum Buch: https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias=digital-text&field-keywords=Felicitas,+Paula+Grimm.

2. Außerdem möchte ich Euch endlich auch das Cover zeigen. Das gehört ja auf jeden Fall in diesen Blog. Ich werde es wahrscheinlich auch als Logo für diesen Blog nutzen. Gestaltet wurde das Bild von Mia Bernauer. Ihr könnt andere Arbeiten von Ihr unter http://www.buchcover-design.com bewundern. Derzeit nimmt sie leider keine neuen Aufträge an.

 

Liebe Grüße

 

Paula Grimm